Great Place to Work® Zertifizierung

Was ein Great Place to Work® ist

„Ein Great Place to Work®  ist dort, wo man denen vertraut, für die man arbeitet, stolz ist auf das, was man tut und Freude an der Zusammenarbeit mit anderen hat.“ – so sagte es einst Robert Levering, Mitbegründer von Great Place to Work®. Die Essenz für einen Great Place to Work® lautet: Vertrauen. Nur dort, wo Mitarbeitende ihren Führungskräften und Führungskräfte ihren Mitarbeitenden vertrauen, kann die Grundlage für einen Great Place to Work® entstehen. doch um wirklich einen Great Place to Work® auszuzeichnen, haben wir eine evidenzbasierte Methodik entwickelt, die erklärt wie Vertrauen mit den gelebten Werten, der Führungsqualität und der Potenzialentfaltung aller Mitarbeitenden die Innovationskraft und Wertschöpfung steigert.

Bereits ausgezeichnete Unternehmen

Wie man zu einem Great Place to Work® wird

Um als Great Place to Work® zertifiziert zu werden braucht es einerseits die Mitarbeitendenbefragung, den Trust-Index®, und andererseits die Managementbefragung, den Kultur Audit. Erreichen Organisationen 70% der Mindestkriterien, erhalten sie die Basis-Zertifizierung als Great Place to Work®, welche ein Jahr gültig ist. Die Zertifizierung erfolgt fortlaufend im Monatsrhythmus, damit die Zertifizierung zeitnah zur Präsentation der Ergebnisse kommuniziert werden kann.

Weitere Auszeichnungen nach der Zertifizierung

„Beste Arbeitgeber der Schweiz“

Die Kategorien der „Besten Arbeitgeber der Schweiz“ sind kleine Unternehmen mit 20 bis 49 Mitarbeitenden, mittelgrosse Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitenden und grosse Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden. Separat werden auch Organisationen aus dem Gesundheit- und Sozialwesen unter den „Besten Arbeitgeber der Schweiz“ ausgezeichnet. 

Europe's Best Workplaces

Wer es in die Rangliste der „Besten Arbeitgeber der Schweiz“ geschafft hat, nimmt wiederum automatisch am europäischen Wettbewerb der besten Arbeitgeber teil. Dort werden die besten nationalen Arbeitgeber miteinander verglichen und die besten Arbeitgeber Europas gekürt.

World's Best Workplaces

Aus den Teilnehmern der besten Arbeitgeber Europas werden schlussendlich die weltweit besten Arbeitgeber ausgezeichnet.

Warum sich eine Zertifizierung lohnt

Stärkung der Arbeitgebermarke

Mit der Zertifizierung zum Great Place to Work® steigern Organisationen ihre Attraktivität als Arbeitgeber nach innen und außen. Sie zeigen bestehenden Mitarbeitenden, was sie an ihrem Arbeitgeber haben. Gleichzeitig können sich als Great Place to Work® ausgezeichnete Organisationen am Markt als Top-Arbeitgeber positionieren.

Standortbestimmung

Durch die unabhängige Einschätzung von externen Experten erhalten Unternehmen eine Standortanalyse ihrer Arbeitsplatzkultur verglichen zu ähnlich grossen Organisationen aus der gleichen Branche. So können unsere leicht verständlichen Analysen die wesentliche Entwicklungsfelder und einen effizienten Weg zur Optimierung aufzeigen.

Bessere Arbeitsplatzkultur und höherer Geschäftserfolg

Einerseits hilft die Zertifizierung, um weitere Massnahmen für die Weiterentwicklung der Arbeitsplatzkultur zu gestalten. Ebenso zeigen unsere Untersuchungen, dass als Great Place to Work® ausgezeichnete Organisationen doppelt bis dreifach so hohe Aktiengewinne wie durchschnittliche Unternehmen aufweisen. Eine vertrauensbasierte Arbeitsplatzkultur erhöht die Wertschöpfung und stärkt die Innovationskraft.

Sichtbarkeit 

Wer als Great Place to Work® ausgezeichnet wird, darf und soll sich auch als ausgezeichnete Organisation präsentieren! Ein Great Place to Work® legt Wert auf die Mitarbeitenden und eine hervorragende Arbeitsplatzkultur – das gewinnt auch die Aufmerksamkeit und Loyalität der Kunden. Wir bieten starke Unterstützung in der Kommunikation der Zertifizierung an und helfen beim  Aufbau einer starken Arbeitgebermarke.

Ablauf der Zertifizierung zum Great Place to Work®

1. Planungsphase

  • Erstellung des Projektplans
  • Definition interner Stakeholder
  • Informationen zur internen Kommunikation
  • Besprechung Datenschutz & IT-Sicherheit
  • Fenster von 2 Wochen für Mitarbeitendenbefragung wählen
  • Zusendung des Fragebogens für alle Mitarbeitende (elektronisch oder in Papierform)
  • Ausfüllen und Retournierung der Fragebögen
  • Läuft parallel zur Mitarbeitendenbefragung
  • Vorgängiges Kultur Audit Training für Form und Qualitätskriterien
  • Informationen zum Unternehmen, zur Personalstrategie und zu HR-Massnahmen

4. Analyse der Ergebnisse

  • Statistische Auswertung Trust Index®, inklusive Heatmap der Antworten
  • Qualitative Inhaltsanalyse des Kultur Audits durch zwei Consultants
  • Präsentation und Reporting der Ergebnisse
  • Information, ob Mindest-Score von 70% und damit Zertifizierung erreicht wurde

5. Kommunikation der Zertifizierung 

  • Zusendung des Zertifikats, der Logos und Kommunikationsrichtlinien
  • Absprache der Kommunikationsmassnahmen (Unternehmensprofil, Social Media Post)
  • Weitere Unterstützung bei Kommunikationsmassnahmen (Medienmitteilung)
  • Merchandise Möglichkeiten und Beispiele

6. Award der „Besten Arbeitgeber der Schweiz“

  • Bei Great Place to Work® Zertifizierung automatische Teilnahme
  • Award Zeremonie Üblicherweise im April / Mai des Folgejahres
  • Zusätzliche Kommunikationsmassnahmen (Medienmitteilung, Blogbeiträge, journalistische Beiträge, Social Media Posts)

PDF-Broschüre von Great Place to Work® Zertifizierung

+41 43 817 65 67
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC